Donnerstag, 02. August

 

Nun ist es soweit: Das Regionalprogramm des KSB LUP startet. Für unsere japanische Delegation allerdings holpriger als geplant. Mit dem Zug sollte von Frankfurt gen M-V angereist werden. Doch bereits beim ersten Umstieg machte die Verspätung einen Sprint mit Sack und Pack zum nächsten Gleis erforderlich. Hinzu kamen Schwierigkeiten im Stellwerk Hagenow, womit alle Zugverbindungen um Hamburg bis Berlin neu "sortiert" wurden. In Hamburg konnte der richtige Zug gerade rechtzeitig erreicht werden und man freute sich auf die Ankunft in Ludwigslust.  Die Freude hielt allerdings nicht lange, da der Zwischenstopp in Ludwigslust gestrichen werden musste. Nach längerer eingehender Diskussion der Fahrgäste mit dem Schaffner, hieß der nächste Halt Stendal.  Unsere zwei Kleintransporter spurteten also los und erreichten den Bahnhof noch vor dem Zug. Trotz der längeren und anstrengenden Fahrt empfingen uns 6 entspannte und erwartungsfrohe japanische Gesichter und unser Dolmetscher Oli.

 

Der anschließende kleine deutsche Empfang im Grabower Hotel Stadt Hamburg war offen und freundlich.  Nach den Begrüßungsworten durch den stellvertretenden Vorsitzenden Ingolf Ehrhardt und Martina Brockmann vom LSB wurden die Familien den Gästen vorgestellt. In den neuen kleinen Konstellationen wurde sich beim anschließend Abendbrot beschnuppert bevor es in die Familien nach Neustadt- Glewe, Parchim, Ziegendorf und Balow ging.

 

Euer KSB- Team

 

Empfang in Frankfurt
Empfang in Frankfurt
Empfang in Grabow
Empfang in Grabow