1. Die Sportmobile können in den Geschäftsstellen des Kreissportbundes Ludwigslust- Parchim e.V. bestellt werden. Ein Rechtsanspruch für den Antragsteller/Veranstalter besteht nicht.

 

  1. Die Kosten (Rechnung) für den Einsatz hat der Veranstalter/Antragsteller auf das Konto des Kreissportbundes innerhalb von 14 Tagen nach dem erfolgten Einsatz zu überweisen. Ausnahmen bilden Firmen, Parteien und Privatpersonen. Diese haben die Kosten 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin zu überweisen.

 

  1. Änderungen bzw. Rücktritt sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Bestätigung durch die Rechnung mitzuteilen. Erfolgt keine Rücksprache, betrachtet der Kreissportbund Ludwigslust-Parchim e.V. dies als Zustimmung zu den genannten Bedingungen.

 

  1. Ist der Teamer bereits vor Ort und die Veranstaltung wird wegen schlechten Wetterbedingungen abgebrochen, sind die Fahrtkosten zu erstatten.

Pro gefahrenen Kilometer 0,30 €.

 

  1. Wir weisen daraufhin, dass der Veranstalter/Antragsteller für die Regelung der Unfallversicherung aller Teilnehmer selbst verantwortlich ist.

 

  1. Für den Auf- und Abbau der mobilen Sportangebote muss eine befahrbare Zuwegung bestehen. Weiterhin ist bei der Springburg eine Stellfläche von mindestens 7 m x 7 m und beim Bungee Run von mindestens 12 m x 5 m auf ebener Fläche bereitzuhalten. Des Weiteren muss der Untergrund so beschaffen sein, dass Heringe zur Befestigung eingeschlagen werden können.

 

  1. Für vorsätzliche oder grob fahrlässig verursachte Schäden am Fahrzeug und/oder an den Sportmobilen einschließlich Geräten haftet der Veranstalter/Antragsteller. Ein Einsatz des Kraftfahrzeuges und/oder die Nutzung von Teilen der Ausrüstung für private Zwecke sind in der Regel nicht gestattet.

 

  1. Für den Auf- und Abbau des Sportmobiles müssen vom Veranstalter für die Springburg mind. 1 Helfer und für das Bungee Run mind. 2 Helfer bereitgestellt werden.