Juniortrainer feiern gelungene Premiere

 

„Das war eine super Truppe. Ein tolles Beispiel dafür, dass wir keine Angst um die Zukunft des jungen Ehrenamtes im Sport haben müssen“, freute sich Kriemhild Kant über eine gelungene Premiere. Mit dem „Juniortrainer“ sei man erneut Vorreiter im Land, ergänzte die Geschäftsführerin des Kreissportbundes Ludwigslust-Parchim.

 

Durch die Qualifizierung zum „Juniortrainer“ der Sportjugend MV sollen Jugendliche aus den Sportvereinen zu Unterstützern für Übungsleiter und Trainer ausgebildet und für eine ehrenamtliche Tätigkeit im Sport motiviert werden. Diese „Job“-Beschreibung machte 13 Mädchen und Jungen im Alter von 13 bis 16 Jahren so neugierig, dass es sie für vier Tage aus Boizenburg, Hagenow, Ludwigslust und Lübz nach Balow zog. Auch zwei Gäste aus Nordwestmecklenburg waren dabei. Obwohl die Teilnehmer in so unterschiedlichen Sportarten wie Pferdesport, Tanzen, Fußball oder Turnen zu Hause sind, stimmte die Chemie sofort. An der entspannten Atmosphäre hatte das junge Referententeam sicher seinen Anteil, das seine Schützlinge auf Zeit aber auch ordentlich forderte.

 

Nach den mit praxisbezogenen, abwechslungsreichen Inhalten bestens gefüllten Tagen waren die Jugendlichen abends ganz schön platt. Es ging beispielsweise um gruppendynamische Prozesse, den Aufbau einer Sportstunde oder Strukturen und Aufgaben des Sports. In der abschließenden „Lehrprobe“ galt es, eine Radtour zu planen und durchzuführen.

 

Das großzügige Gelände rund um die Begegnungsstätte und das Kultur- und Kommunikationszentrum in Balow bot optimale Bedingungen. Vieles spielte sich im Freien ab. Die Mischung stimmte, das zeigte das Resümee von „Machern“ und Teilnehmern. „Ich freue mich, dass sich trotz Ferien so viele für diese Ausbildung begeistern konnten“, sagte etwa Referentin Ernestin Lauber von der Sportjugend MV. Aurel Pfenningsdorf vom Lübzer SV meinte via Instagram: „Vielen Dank für diese wundervollen Tage, hat mega viel Spaß gemacht mit euch gemeinsam was zu lernen und umzusetzen.“

 

Mehr kann man von einer Premiere kaum erwarten. Beim KSB wird schon an einer Neuauflage gebastelt. Es gibt auch bereits konkrete Termine. Vom 21. bis 23. August und 28. bis 30. August geht der „Juniortrainer“ wieder in Balow über die Bühne. Anmeldungen sind ab sofort möglich, unter www.ksb-ludwigslust-parchim.de.

 

 

– Quelle: https://www.svz.de/28939517 ©2020

 

 

 

KSB LUP; Juniortrainer 2020; Ich als Juniortrainer
KSB LUP; Juniortrainer 2020; Fair Play